Für alle Transporte von Ungarn oder nach Ungarn wird eine EKAER Nummer benötigt.

Elektronisches Straßen-Transport Kontrollsystem – EKAER – ist in Ungarn ab 1. Januar 2015 in Kraft, und dessen Ziel, die möglichst vollständigste Filterung des Mehrwertsteuerbetruges, und die Minimalisierung deren Möglichkeiten im Straßen-Transport ist. Dementsprechend kontrolliert das System einerseits die Bewegung der Waren, die innerhalb der ungarischen Grenze transportiert werden, anderseits die Waren, die sich zwischen Ungarn und anderen EU – Mitgliedstaaten im Straßen-Transport bewegen. https://ekaer.hu/de/

Um für die betroffenen Fahrten diese Nummern anzufordern undpflegen zu können, wurde im Menü Auswertungen > Fahrzeuge / Fahrten eine neue Liste 'EKAER Kontrollliste' eingefügt.

Es werden alle Fahrten angezeigt, die als Strecke haben:

  • HU - HU
  • EU - HU
  • HU - EU

Eine Einschränkung auf Gewicht erfolgt in der Anzeige nicht, das Tour-Gesamtgewicht dient als Kontrollfeld. Hier wird das Gewicht aller in der tour befindlichen Fahrten addiert angezeigt.

Im Beispiel: 2005 + 345 + 4520 + 922 = 7792  bei der Tour 'TR1137'

Bereits in der Fahrt erfasste EKAER-Nummern werden in der Liste angezeigt.

Die EKAER-Nummer kann aber auch hier im Feld eingetragen werden und wird dann in den entsprechenden Fahrt-Inhalt in das Feld 'EKAER' gespeichert.

 

Im Dispoplan im 'Alle Fahrten' und 'Containerdispo' - Fenster wurde ebenfalls die Spalte 'EKAER' ergänzt. Auch hier wird die EKAER-Nummer angezeigt und kann gepflegt werden.

 

Ist bereits bei Auftragserfassung die EKAER Nummer bekannt, kann sie direkt im Auftrag-Inhalt erfasst werden. HIerfür wurde ein eigenes Feld ergänzt. Bei Erzeugung der Standardfahrt wird diese Nummer dann in die Fahrt geschrieben.

 

 


US #160877, #160796, #161069, #157437, #159465, #159572, #159701